• Fachbeitrag

Hutny eröffnet Logistikstandort in Krefeld-Fichtenhain

Am 2. und 3. November hat das Unternehmen Hutny GmbH seinen neuen Logistikstandort im Krefelder Stadtteil Fichtenhain eröffnet. Dies wurde mit 200 Gästen, darunter Geschäftspartner, Lieferanten, Kunden und Mitarbeitern mit einer Hausmesse und einem festlichen Abend gefeiert.

Nach rund 1,5 Jahren fertiggestellt 

Vor etwa 1,5 Jahren begann das Projekt, das nun als errichtetes und eingerichtetes Gebäude im Industriegebiet am Stadtrand steht. Im März 2022 fand der Spatenstich statt, im Mai 2023 erfolgte der Umzug in die neuen Räume. Nun wurde der Umzug und die neuen Möglichkeiten mit einer Hausmesse gefeiert. 35 Partner und Lieferanten zeigten ihre Produkte, Geräte, Maschinen und Dienstleistungen. „Wir haben einen Logistikstandort mit knapp 16.000 Quadratmeter Grundstück, 5.000 Quadratmeter Lagerfläche mit 3 WGK-Lagern, 6.000 lagergeführte Artikel, 9 Rampentoren, 1.500 Quadratmeter Bürofläche, 1 Werkstatt und 2 Seminarräumen“, sagte Frank Radtke, Geschäftsführer der Hutny GmbH beim Festabend. „Damit haben wir die Weichen gestellt, unser Sortiment zu erweitern, neue Services anzubieten und die gesamte Logistik zu verbessern und zu optimieren. Unser Ziel ist es, in den nächsten 5 Jahren die Verdoppelung unseres Umsatzes“, so Radtke, der das Unternehmen mit 35 Mitarbeitern führt, weiter. Während des Umzugsprozesses wurden die Mitarbeiter aktiv einbezogen und ihre Ideen berücksichtigt. Innovative Technologien wie eine energieeffiziente Infrastruktur, automatisierte Schädlings- und Temperaturkontrollen sowie ein eigenes Warenwirtschaftssystem wurden integriert. Dr. Carsten Kuhlgatz, geschäftsführender Gesellschafter der Albertuswerke GmbH, sprach Frank Radtke und der Pro-Gruppe, die zu den Albertus-Werken gehört und selbst Gesellschafter bei Hutny ist, sein Vertrauen aus und verwies darauf, dass man die Investition gerne getätigt habe, um die Umsatzsteigerungen möglich machen zu können. Bereits am Nachmittag wurde eine von der GVS eG gestiftete Eiche eingepflanzt, die nun vor dem Eingangsbereich Wurzeln schlagen soll. Die Hausmesse am Freitag bot den Besuchern die Möglichkeit, die modernen Räumlichkeiten und die Dienstleistungen des Unternehmens kennenzulernen. Mehr als 50 Lieferanten präsentierten an ihren Messeständen die neuesten Produkte aus ihrem Sortiment und berieten die Kunden fachkompetent. Die Themen Nachhaltigkeit, Digitalisierung und Robotik standen dabei im Fokus. Die Hutny GmbH zeigte zudem verschiedene digitale Lösungen zur Prozesskostenoptimierung, die den Kunden einen Wettbewerbsvorteil verschaffen sollen. Im neuen Seminarzentrum „Albertinum Business Center“ fanden mehrere Vorträge statt, die sich mit verschiedenen Aspekten der Nachhaltigkeit beschäftigten.

Über die Hutny GmbH und die Pro Gruppe
Die Pro Handelsgruppe wurde Anfang der 1980er-Jahre als Interessenverband zum Einkauf und Vertrieb von Reinigungsmitteln gegründet. Der Firmenverbund besteht aus vier Gesellschaften. Das Tätigkeitsfeld des Verbundes ist der Großhandel mit Reinigungsbedarfs artikeln für Gebäudedienstleister, medizinische Einrichtungen, öffentliche Verwaltungen, Industriebetriebe und das Gastronomie- und Hotelwesen sowie die Versorgung mit Hygiene-, Gesundheits- und Inkontinenzprodukten. Derzeit agiert der Verbund von sechs regional tätigen Standorten, die ein Gesamtsortiment von über 60.000 Artikeln aus der Reinigungs- und Pflegebranche führen. Die Belieferung der Kunden erfolgt jeweils durch einen eigenen Fuhrpark. „Seit Mai 1999 ist die Pro Handelsgruppe Mitglied der GVS Group. Dies gewährleistet unseren Kunden ein deutlich vergrößertes Produktsortiment sowie eine nationale Belieferung“, so die Gruppe über sich selbst. 
 

Frank Radtke bei seiner Ansprache.